Aktuelles

Spielberichte E-Jugend 2.11 / 23.11 / 1.12.2019

2.November 2019

Am 02.11. spielte die männliche E-Jugend der HSG RüBauKö gegen die HSG Ried. Schnell stellte sich heraus, dass die HSG Ried für unsere Jungs zwei Nummern zu groß waren. Spielerisch und körperlich überlegen lag die Mannschaft aus Bürstadt zur Pause mit vier Toren vorne. Auch in der zweiten Halbzeit gab es für die Jungs aus Rüsselsheim nicht viel zu holen. Somit war es ein verdienter Sieg (15 : 29) für die HSG Ried. RüBauKö gab allerdings zu keiner Zeit des Spiels auf. Wenn man bedenkt, dass der Stamm der Mannschaft fast nur aus 2010er Jungs besteht, wird man mit Sicherheit noch viel Gutes von dieser Mannschaft und deren Moral hören.

23.November 2019

Am 23.11. spielten die Jungs der HSG RüBauKö in Rüsselsheim gegen den TV Lampertheim. Es war von Beginn an zu sehen, dass keine Mannschaft hier als Verlierer aus der Halle gehen wollte. Es entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel auf Augenhöhe. Zum Leid der HSG spielte Lampertheim sehr körperbetont und somit nicht regelkonform. Mit vielen zwar technisch sehr versierten, aber körperlich unterlegenen Spielern, konnte die HSG ihr Können deshalb nicht unter Beweis stellen und es ging mit einem knappen Rückstand in die Pause. Genauso hart agierte Lampertheim in der zweiten Halbzeit und so ging das Spiel unverdienter Weise 16 : 18 (4 : 7) verloren.

01.Dezember 2019

Am 01.12. spielte die männliche E-Jugend der HSG RüBauKö gegen die zweite Vertretung der TuS Griesheim. Zu Beginn taten sich die Jungs der Spielgemeinschaft recht schwer, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Nach etwa 8 Minuten Spielzeit war dann aber der Knoten geplatzt. Mit einem verdienten 9 : 4 ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff drehte dann Felix von der HSG richtig auf und erzielte ein Tor nach dem anderen, sodass es am Ende 20:6 stand.  Im Tor brachte Elias den Gegner mit seinen Paraden zum Verzweifeln. Mit Tom und Djego konnten bei diesem Spiel auch zwei Neulinge Spielpraxis sammeln; sie machten ihre Sache richtig gut.

Es spielten Elias, Flo, Felix, Moritz, Mika, Karsten, Tom, Amesyas, Malte, Luca, Leo, Clemens und Djego

Stephan Hohnhäuser

Zum Artikel

Spielbericht mCJ 23.November 2019 HSG Rü/Bau/Kö gegen HSG Bensheim/Auerbach

23.11.2019 Männliche C1 HSG Rü/Bau/Kö gegen HSG Bensheim/Auerbach
Am Samstag den 23.11.2019 traf die männliche C-Jugend vor heimischem Publikum auf den Tabellen vierten der Bezirksoberliga HSG Bensheim/Auerbach. Die dreier Spielgemeinschaft aus Rüsselsheim erwischte den besseren Start und führte schnell mit 3-0 Toren. Die kampfstarken Gäste holten dann zwar bis zur 12. Minute auf 6-5 auf, was aber auch die schwächste Phase der Heimmannschaft war. Bis zur Halbzeit hielt Bensheim/Auerbach noch mit einem 2 Tore Rückstand mit. Durch gute Abwehrarbeit und schnelle Gegenstöße kamen die Jungs aus Rüsselsheim in der Folgezeit aber immer wieder zu einfachen Toren und die Durchschlagskraft im Angriff wurde im Laufe des Spieles zunehmend stärker. So führte die Heimmannschaft in der 30. Minute schon 17-11. Die Gäste kamen zwar bis zur 40. Minute noch einmal auf 21-18 heran, durch hohe Leistungsbereitschaft baute die HSG Rü/Bau/Kö ihren Vorsprung aber auf 29-19 aus und gewann mit 31-32 Toren.
Am 7.Dezember hat die HSG Rü/Bau/Kö ihr letztes Spiel der Vorrunde Auswärts gegen HSG Weschnitztal, wo ein Sieg Pflicht ist, wenn man den 2. Tabellenplatz behalten möchte.

 

Zum Artikel

07. Dezember 2019 Spielbericht mC1 HSG Weschnitztal - HSG Rü/Bau/Kö

Halbzeit: 6:11 Endstand: 18:39

 

Beim letzten Spiel der Hinrunde reisten die Jungs der HSG Rü/Bau/Kö zum weitesten

Auswärtsspiel nach Mörlenbach zur HSG Weschnitztal. Die Rüsselsheimer Spielgemeinschaft

ging gegen den sieglosen Tabellenletzten als Favorit ins Spiel, der allerding wegen knapp

verlorenen Spielen zu Unrecht ganz unten steht und deswegen nicht unterschätzt wurde. So

startet die Dreier Spielgemeinschaft trotz nur einem Auswechsler mit einer gewohnt stabilen

Abwehr und vielen Gegenstößen. So sahen Trainer Tim Fähnrich und die mitgereisten Fans

tollen Handball, der wegen guter Torwartleistungen der Heimmannschaft nicht mit einer

deutlichen Führung belohnt wurde. Bis zur 12. Minute war es ein sehr enges Spiel. Danach kam

die HSG Rü/Bau/Kö aber immer besser ins Spiel und kamen über 6-11 zum Halbzeitstand von

9-18.In der 30. Minute führte die Jungs schon mit 12 Treffern, was trotz knapper Bank Freiraum

für Experimente lies. Das Spiel endete mit einem verdienten Sieg mit 18-39 Treffern für die

HSG Rü/Bau/Kö , gegen einen Gegner , der trotz der hohen Niederlage bis zum Schluss

gekämpft hat. Zur Freude des Trainers haben sich alle Spieler in die Torschützenliste

eingetragen. Am kommenden Wochenende wartet erneut ein schweres Auswärtsspiel auf die Jungs,

beim punktgleichen Tabellen Dritten geht es zur HSG Bieberau-Modau.

Zum Artikel

07.Dezember 2019 Spielbericht wCJ SKG Roßdorf - HSG Rü/Bau/Kö

Halbzeit: 10:07 / Endstand: 22:11

Am Samstag den 7.12 startete für die wC-Jugend der HSG die Rückrunde. Dafür ging es zum

Titelanwärter SKG Roßdorf. Das Hinspiel hatte die SKG bereits mit (18:9) für sich entschieden. Voller Erwartungen ob das absolvierte Training auch Erfolg hatte ging es nun zum Rückspiel. Auf Grund von Krankheit und Verletzungen reisten die HSG Mädels nur zu siebt an. Dennoch zeigte die HSG was sie in den letzten Monaten gelernt hatte, wo durch sich die Gastgeber nie so richtig absetzten konnten.

Daran änderte auch eine frühzeitige Auszeit der SKG nichts. Und so ging es nur mit drei Toren Rückstand (10:7) in die Halbzeit. B

eide Mannschaften kamen gut aus der Pause zurück und spielten auf ihrem

Niveau weiter. Leider verletzte sich in der Mitte Linnea Spitzbarth, die bis dahin mit guten Anspielen überzeugen konnte. Durch fehlende Wechselmöglichkeiten musste die HSG nun rund sieben Minuten in Unterzahl spielen, was die SKG nutzte um sich abzusetzen. Eine Neuaufstellung bracht der HSG dennoch ein paar Torwürfe, womit es am Ende (22:11) ausging.

 

Tore: Bronisch, Dammel (je 3), Seven (3/1), Oswald, Urso (je 1)

Zum Artikel

8. Dezember 2019 - Spielbericht wDJ HSG Rü/Bau/Kö – JSG Siedelsbrunn/Wald-Michelbach (ak.)

Halbzeit: 3:7 Endstand: 8:9

 

Das wohl am härtesten umkämpften letzten Heimspiel im diesem Jahr bestritten die Mädels in heimischer Halle gegen die JSG Siedelsbrunn/Waldmichelbach.

Schon beim Einlaufen der Gegner war klar, dass die JSG zwar als ak gemeldet ist aber mit 5 Mädels der BOL Mannschaft ins Spiel ging. Nach den ersten 5 Minuten konnte die HSG durch 2 Tore von Livia mit 2:0 in Führung gehen. Das konnte die JSG nicht auf sich sitzen lassen und schickte die restlichen 2 BOL Mädels ebenfalls aufs Spielfeld. Der Übermacht konnte die HSG trotz der besten Abwehrleistung der bisherigen Spiele nicht standhalten und so setzte sich die JSG erst mal auf 2:6 ab. Ein Tor von Sophia und ein Siebenmeter gegen uns führte zum Halbzeitergebnis von 3:7. Jetzt wurde es schwer aber aufgeben stand nicht auf dem Programm. Tyra, unsere Torwartin, lies die BOL Mädels selbst bei Tempogegenstößen zum Verzweifeln bringen, was uns durch Tore von Elif, Livia, Sophia und Letizia wieder auf ein 8:9 brachte. Pech bei den letzten Würfen führte leider nicht mehr zu einem gerechten Unentschieden.

Von der besten kämpferischen Leistung waren alle Eltern und Fans noch lange nach dem Spiel massiv begeistert. Für die Trainer war dies trotz Niederlage ein voller Erfolg, denn bedingt durch die vielen Abwehrfehler der letzten Spiele, wurden diese Trainingseinheiten konsequent in den letzten Wochen umgesetzt, was jetzt Früchte trug.

Es spielten: Tyra, Sophia, Christina, Lucie, Elif, Livia, Beril, Dina, Katharina, Letizia, Tamina und Zeynep.

Zum Artikel

8. Dezember 2019 - Spielbericht mEJ TV Trebur - HSG RüBauKö

Das Spiel der männlichen E-Jugend zwischen dem TV Trebur und der HSG RüBauKö war ein ungleiches aber von beiden Seiten sehr fair ausgetragenes Spiel. Trebur, mit

einem sehr jungen Team am Start, der Jüngeste 2013 geboren, konnte der spielerisch und körperlich überlegenen HSG zu keiner Zeit das Wasser reichen. Tom Haberland

warf bei diesem Spiel seine ersten Tore überhaupt für die HSG, und das gleich acht Mal. Vincent auf Seiten der Rüsselsheimer bot eine tolle Leistung in der Abwehr und

setzte auch seine Mitspieler gelegentlich in Szene. Nicht zu vergessen Elias im Tor, der immer mehr zum sicheren Rückhalt der E-Jugend wird. Leo mit Übersicht in der Abwehr

und dem Blick nach vorne gerichtet entwickelt sich auch rasant.

Es spielten Elias, Leo, Mika, Vincent, Djego, Amesyas, Karsten, Flo, Tom und Luca.

Zum Artikel

30. November 2019 - Erster Auswärtssieg der weiblichen C-Jugend gegen Pfungstadt

Am Samstag den 30.11. konnte die wC-Jugend ihren ersten Auswärtssieg gegen den TSV Pfungstadt verbuchen.

Nach einem schnellen 1:0 Tor von Nisa Seven wurde die Führung bis zum Spielende nicht mehr aus der Hand gegeben. Durch eine solide Abwehrleistung und eine im Tor stabil stehende Stella Karli, welche auch einen 7-Meter für sich gewinnen konnte, ging es 13:10 in die Pause. Die Pfungstädter Mädels kamen besser aus der Kabine, wodurch sie schnell auf ein Tor verkürzten. Nachdem sich die Abwehr wieder gefangen hatte und der Angriff weiter stetig Druck ausübte, konnte man sich erneut mir drei Toren absetzten. In den letzten fünf Minuten hat man den HSG Mädels das Kräfte zehrende Spiel angesehen und es wurde durchaus auch noch einmal spannend (23:22). Durch ein wunderbares Anspiel an den Kreis konnte 30 Sekunden vor Schluss das Spiel doch noch mit einem Endstand von 24:22 für die HSG entschieden werden.

Tore: Bronisch (8/1), Spitzbarth (7), Dammel (4), Seven (3), Urso (2)

Zum Artikel

Spielbericht 16.11.2019 - Titelkampf der männlichen C-Jugend Bezirksoberliga

Titelkampf der männlichen C-Jugend Bezirksoberliga

Nach drei Siegen in Folge reiste die männliche C-Jugend der HSG Rü/Bau/Kö als Tabellenzweiter am Sonntag, den 17.November zum favorisierten Tabellenführer TV Büttelborn. Das Spiel wurde über 50 Minuten von zwei sehr stabilen Abwehrreihen und überragenden Torhüterparaden dominiert, so dass die HSG dem TV Büttelborn ein sehr ebenbürtiger Gegner war. So ging es über 2-2;5-5;9-9, wobei die dreier Spielgemeinschaft fast immer ein Tor vorlegte ,mit 11-12 Führung in die Halbzeit. Der Trainer, Tim Fähnrich, forderte in der Pause weiter hohe Konzentration und vollen Einsatz. Das setzten die Jungs auch zu Beginn der 2. Halbzeit gut um und behielten bis zum 15-16 immer die Nase vorn. Ab der 40. Minute merkte man der Mannschaft das kräftezehrende Spiel  immer deutlicher an und die stark aufspielenden Büttelborner kamen immer öfter zu einfachen Toren. Nach 50 Minuten musste die HSG sich mit 19-21 geschlagen geben. Die Zuschauer sahen trotz der Niederlage die beste Saisonleistung der Mannschaft. Am kommenden Wochenende erwartet die HSG, den nicht zu unterschätzenden Tabellenvierten, die HSG Bensheim-Auerbach. In eigener Halle werden die Jungs, die mit der besten Abwehrleistung in der Bezirksoberliga stehen, wieder alles geben. Fans und Freunde des Handballs sind immer willkommen.

Zum Artikel