Aktuelles

Leon Kirchner bei Sportlerehrung der Stadt Rüsselsheim

LEON KIRCHNER wurde am 12.02.2016, im Rahmen der Sportlerehrung der Stadt Rüsselsheim
im Stadttheater Rüsselsheim, für seinen Erfolg des HESSEN-MEISTER-TITELS in der Disziplin Dreisprung geehrt.
Der verantwortliche Trainer Liviu Giurgian, die Leichtathletikabteilung und der TV 1888 Königstädten gratulieren zu diesem Erfolg.Das Foto zeigt Leon beim dem Interview durch Fernsehmoderator Christian Döring.

Ralf Pflugmacher
Abteilungs-Sportwart

Zum Artikel

Sigrun Engel – 2-fache Deutsche Senioren-Hallenmeisterin

Am Wochenende 13/14. Februar 2016 reiste Trainer Liviu mit Sigrun Engel nach Erfurt zu den Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften.
Sigrun war für den Hochsprung, Weitsprung und 60 m Hürdenlauf der W 50 gemeldet.

Deutsche Meisterin im Hochsprung
Im Hochsprung gelang ihr über jede Höhe von 1,28 bis 1,37 m ein einwandfreier 1. Versuch.
1,43 m schaffte sie 2. Versuch und
1,46 m wieder im 1. Versuch.  Das war der viel bejubelte Sieg!

Deutsche Vizemeisterin im Weitsprung
Im Weitsprung traf sie wieder auf ihre südhessische Kontrahentin bei den Hessischen Meisterschaften Monika Henning. Diesmal siegte Monika mit 5,04 m vor Sigrun mit 4,92 m.
Sigrun kommt aber ihrem Ziel, über 5,00 m zu springen, immer näher.

Deutsche Meisterin im 60 m Hürdenlauf
Am Sonntag stand der Hürdenlauf noch auf dem Programm.
Sigrun startete im 1. Lauf und wurde in 9,99 sec
sichere Siegerin und Deutsche Meisterin.

Die Siegerin im 2. Lauf, Romana Schulz von der LAZ Obernburg-Miltenberg benötigte 10,22 sec.

Sigrun, wir sind stolz auf Dich.

Ralf Pflugmacher
Abteilungs-Sportwart

Zum Artikel

SIGRUN ENGEL: 3-fache Hessenmeisterin !

Am Wochenende fanden in Stadtallendorf die Hessischen Senioren-Hallenmeisterschaften statt.
Die Wettbewerbe der Seniorinnen W50 begannen am Sonntag, den 31.1.2016 um 10:15 Uhr.

Sigrun Engel vertrat die Farben des TV 1888 Königstädten.

Erste Disziplin:   60 m Hürdenlauf
Hier kam es gleich zum Anfang zu einem Kräftemessen mit der mehrfachen Hessischen Seniorenmeisterin, Monika Henning vom MTV Urberach.
Im 60 m Hürdenlauf war es eine klare Sache:
Sigrun wurde deutliche Hessenmeisterin in 10,05 sec vor Monika in 10,33 sec.

Zweite Disziplin:  Hochsprung
Hier setzte sich Sigrun mit 1,38 m durch und damit war der zweite Titel sicher !
Zweite wurde Kornelia Wzesniok von der LG Rodgau mit 1,35m. (Monika Henning war nicht am Start)

Dritte Disziplin: Weitsprung   (Ein wahrer Krimi!)
Im Weitsprung gab es wieder den Zweikampf der Südhessinnnen Sigrun und Monika Henning.
Im ersten Versuch setzte Monika schon mal eine "Duftmarke". Sie ging mit 4,68 m in Führung.
Sigrun konterte mit 4,49 m.

So ging es weiter, Monika immer leicht in Führung.

Vor dem letzten Versuch hat Chef-Trainer Liviu wohl Tacheles mit Sigrun geredet:
"Willst Du nun Hessermeisterin werden oder nicht?   Konzentriere Dich!"
Es hat geholfen !

Sigrun siegte mit 4,96 m vor Monika mit 4,94 m und holte sich damit den dritten Hessenmeister - Titel!

Die Leichtathletik-Abteilung und der gesamte TV 1888 gratulieren Sigrun zu diesem herausragenden Erfolg und wünschen ihr weiterhin allen Erfolg!

Ralf Pflugmacher
Abteilungs-Sportwart

Zum Artikel

Bericht zum jährlichen Kinder-Leichtathletik-Sportfest auf dem Vereinsgelände

Sport und Spiel am 19. September 2015

Knisterndes Lagerfeuer, Kinder halten Marshmallos mit langen Stöcken ins Feuer, Ältere suchen die Wärme und trinken ein Schluck Bier. Gemütlich war's zum Abschluss des Sport-und Spiel-Festes bei dem knisternden Feuer in der Dämmerung. Die Bäuche waren schon prall gefüllt nach dem gemeinsamen Grillen auf der urigen Holzglut, von Berthold wieder perfekt vorbereitet. Auch der Durst war gestillt, die Kinder geniessen ihre Freiheit mit einigen Spielen. Natürlich gibt's nach den Wettkämpfen ein Sieger-Ehrung.

Ein toller Ausklang für die Kinder, die Eltern, die jugendlichen Helfer und natürlich auch die Oldies, die die Hauptarbeit bei der Vorbereitung und der Durchführung getragen haben.

Alle haben ihren Spaß beim Dreikampf (50m-Sprint, Weitsprung, Schlagball) und bei den nicht so ernsten Wettbewerben wie Sackhüpfen und Hindernisstaffel, sei es als Wettkämpfer oder als Kampfrichter (siehe beigefügte Bilder). Gar mancher Zuschauer wird kurzerhand zum Wettkämpfer beim Sackhüpfen. Die gute Nachricht: es hat sich keiner verletzt !

Leider war die Zahl der Kinder-Wettkämpfer doch sehr klein; statt der erwarteten 40 leider nur 11 und das trotz vieler Werbung bei den Leichtathleten und in der Grundschule. Da müssen wir besser werden.
Das Wetter hat wohl eine Rolle gespielt, möglicherweise auch die „Sportsfun“-Veranstaltung der „Auszeit“ in der Gerhart-Hauptmann-Schule mit Kletterwand und Kisten-Stapeln.

Vielleicht schaffen wir es ja, die Veranstaltungen auf unserem Platz zusammenzulegen.
Dann hätten wir noch ne Kletterwand und Kistenspapeln. Das wär doch was.

Eins möchte ich nicht vergessen. „Danke“, an alle Helfer.

Fritz Schäfer, Abteilungsleiter Leichtathletik

Zum Artikel

Drei Berichte von Leichtathletik-Sportfesten in Goddelau, Bruchköbel und Raunheim

Kreis Mehrkampfmeisterschaften am 13. September in Goddelau

Die Trainer Liviu und Tamira sowie Kampfrichterin Andrea und Kreisvorstandsmitglied Ralf, machten sich mit 5 Schülern bei schönem Wetter auf den Weg ins Ried.

Leider war die Beteiligung der Kreisvereine, wie im Vorjahr, sehr gering. Lag es vielleicht an dem frühen Termin nach den Ferien? Der Kreisvorstand muss sich etwas einfallen lassen.

Unser aussichtsreichster Teilnehmer auf den Kreismeistertitel, Hugo Peter, musste nach der ersten
Disziplin verletzt ausscheiden. Die anderen schlugen sich beachtlich.

Alex Baumgärtner, noch nicht lange im Leichtathletiktraining, belegte bei den Schülern M15
im 4-Kampf mit 1828 Punkten den 2. Platz.

Bei der M11 startete Mikko Junker im 4-Kampf und wurde mit 1202 Dritter.

Lilly Hohenleitner und Danielle Engel stellten sich bei der W10 im Dreikampf der Konkurenz und
kamen ebenfalls in die Urkunden-Ränge. Lilly wurde Vierte mit 946 Punkten und Danielle belegte mit 918 Punkten den 5. Rang. Dabei gelang ihr mit 26,5 m im Schlagballwurf die beste Leistung ihrer Klasse des Tages.

Kreisvergleich am 26. September in Bruchköbel

Vom TV Königstädten waren 2 Jungen eingeladen, Simon Busch-Torio und Hugo Peter. Beide starteten in der Altersklasse U12, also bei den 10- und 11-jährigen. Simon wurde im Schlagballwurf eingesetzt und Hugo beim Schlagball und Weitsprung. Seine Verletzung vom 13. September war wohl soweit ausgeheilt.

Ergebnisse:
Simon belegte mit 40,5 m im Schlagballwurf den 12. Platz.
Hugo mit 34 im Schlagballwurf mit 34 m den 20. Platz und im Weitsprung mit 3,99 m den 11. Platz.

Hugo gehörte mit 10 Jahren zum jüngeren Jahrgang. In seiner Altersklasse wurde er mit 3,99 m
Fünfter.

Im Gesamtergebnis wurden die Jungen aus dem Kreis Groß-Gerau bei der U12 Fümfte mit 81 Punkten, bei der U16 Erste mit 155,5, Punkten und in der U14 ebenfalls Erste mit 213 Punkten.
Bei den Mädchen war unser Kreis nicht so erfolgreich:U16 – Zweite mit 144 Punkten, U14 – Sechste mit 151,5 Punkten, U12 – Siebte mit 70,5 Punkten.
Kinderleichtathletik am 3. Oktober in Raunheim

Die Kinderleichtathletik ist im Kreis Groß-Gerau recht erfolgreich. In diesem Jahr wurden ein Hallensportfest in Ginsheim und 4 Freiluftsportfeste in Königstädten, Kelsterbach, Mörfelden und
Raunheim angeboten.
Unsere Kinder waren Teil der Startgemeinschaft Nauheim/Königstädten.
Auf dem beigefügten Bild sind unsere Teilnehmer in Raunheim und kleine Nauheimer.

Vom TVK sind Chiara Osei Tutu (kieend) und in der untersten Reihe in hell blau Dennis Getschas, Zoey Osei Tutu, Bennet Ott, Lani Miegel sowie Joleen Görner (Dritte von rechts).

Unsere Mannschaft wurde bei der U10 Vierte und bei der U8 Zweite.

Am Ende des Jahres wurden die Besten aus allen fünf Wettkämpfen ermittelt. Hier sah dasBild ganz anders aus.
Bei der U10 wurde unsere Startgemeinschaft Erste mit 58 Punkten vor der Startgemeinschft aus Raunheim, Rüsselsheim und Mörfelden-Walldorf mit 54 Punkten.
Bei der U8 wurden unsere Kinder Zweite mit 50 Punkten hinter TuS Kelsterbach I.

Ralf Pflugmacher, Sportwart Leichtathletikabteilung

Zum Artikel