Bericht zum jährlichen Kinder-Leichtathletik-Sportfest auf dem Vereinsgelände

Sport und Spiel am 19. September 2015

Knisterndes Lagerfeuer, Kinder halten Marshmallos mit langen Stöcken ins Feuer, Ältere suchen die Wärme und trinken ein Schluck Bier. Gemütlich war’s zum Abschluss des Sport-und Spiel-Festes bei dem knisternden Feuer in der Dämmerung. Die Bäuche waren schon prall gefüllt nach dem gemeinsamen Grillen auf der urigen Holzglut, von Berthold wieder perfekt vorbereitet. Auch der Durst war gestillt, die Kinder geniessen ihre Freiheit mit einigen Spielen. Natürlich gibt’s nach den Wettkämpfen ein Sieger-Ehrung.

Ein toller Ausklang für die Kinder, die Eltern, die jugendlichen Helfer und natürlich auch die Oldies, die die Hauptarbeit bei der Vorbereitung und der Durchführung getragen haben.

Alle haben ihren Spaß beim Dreikampf (50m-Sprint, Weitsprung, Schlagball) und bei den nicht so ernsten Wettbewerben wie Sackhüpfen und Hindernisstaffel, sei es als Wettkämpfer oder als Kampfrichter (siehe beigefügte Bilder). Gar mancher Zuschauer wird kurzerhand zum Wettkämpfer beim Sackhüpfen. Die gute Nachricht: es hat sich keiner verletzt !

Leider war die Zahl der Kinder-Wettkämpfer doch sehr klein; statt der erwarteten 40 leider nur 11 und das trotz vieler Werbung bei den Leichtathleten und in der Grundschule. Da müssen wir besser werden.
Das Wetter hat wohl eine Rolle gespielt, möglicherweise auch die „Sportsfun“-Veranstaltung der „Auszeit“ in der Gerhart-Hauptmann-Schule mit Kletterwand und Kisten-Stapeln.

Vielleicht schaffen wir es ja, die Veranstaltungen auf unserem Platz zusammenzulegen.
Dann hätten wir noch ne Kletterwand und Kistenspapeln. Das wär doch was.

Eins möchte ich nicht vergessen. „Danke“, an alle Helfer.

Fritz Schäfer, Abteilungsleiter Leichtathletik