Weinwanderung 2018

Wanderung in die Rheingauer Weinberge am 30.10.2018.

An einem wunderschönen Sonntagmorgen trafen sich die Wanderer der Abteilung Tischtennis am Bahnhof in Rüsselsheim, um mit dem Zug unser heutiges Ziel zu erreichen. In Hattersheim angekommen, begann der Wanderweg sich in die Weinberge zu schlängeln. Leicht stieg der Weg an und die fröhliche Gruppe von vier Frauen und acht Männern folgte der Wegstrecke durch die Weinberge. An den Weinstöcken hingen noch etliche Reben, obwohl die Lese noch in vollem Gang war. Natürlich konnten die Wanderer nicht widerstehen und pflückten ab und zu von den köstlichen Beeren.

Bald war unser Ziel in Sichtweite: das schwarze Häuschen mitten in den Weinbergen. Oben angekommen, haben sich alle Teilnehmer am köstlichen Rebensaft und an einer Winzermahlzeit in der schönen Herbstsonne gelabt. Die Aussicht von dieser Anhöhe war überwältigend. Weit unten konnte man das silberglänzende Band des Rheins erblicken. Oberhalb des Rheintals reichte der Blick bis Ingelheim und Gau-Algesheim und bei einer klaren Sicht konnte man sogar den Donnersberg in der Ferne erkennen.

Danach teilte sich die Gruppe; ein Teil besuchte noch das Kloster Eberbach, das nur eine Viertelstunde oberhalb des Weges liegt. Vier Männer machten sich auf zur Führung durch die imposante Welt der Weinproduktion der hessischen Staatsweingüter, teils auch in den Untergrund des Weinkellers. Der ein oder andere Tropfen zur Verkostung hatte auch bereit gestanden und gut gemundet.

Nachdem der Rückweg bewältigt war, traf man sich beim „Elsje“ in Hattenheim und ließ sich eine reichliche und köstliche Mahlzeit schmecken, ehe es zum Sonnenuntergang mit dem Zug zurück nach Rüsselsheim und Königstädten ging.

Manfred Pöller