Politische Veränderungen

1933 Die politische Veränderung bringt die Gleichschaltung aller Vereine. Das Vereinsleben geht auf allen Gebieten zurück. Einberufungen zu Militär und Arbeitsdienst können kleine Vereine nicht verkrafte.
1938 Zum 50-jährigen Vereinsjubiläum gelingt es Albert Bärsch, dem neuen Vereinsführer – so heißen jetzt die Vorsitzenden – die Mitglieder zu aktivieren. Es bildete sich eine Turnriege und besonders die Turnerinnen zeigen gute Leistungen.
1939 Der zweite Weltkrieg beginnt und schon bald muss der Turn – Sportbetrieb fast gänzlich eingestellt werden.