Von 1945 bis 1960

1945 Durch Verfügung der Militärregierung werden sämtliche Vereine aufgelöst.
1947 Ein Jahr nach Erlassen der Militärregierung die eine Wiedergründung von Vereinen zulässt findet am 28.12.1947 die erste Zusammenkunft der Vereinsmitglieder bei Gastwirt Einsiedel statt.
1948 Nach Genehmigung durch den Kreis-, Sport-, Kultur – und Jugendausschuss wird der Turnbetrieb wieder aufgenommen.
1949 Der TV 1888 Königstädten wird in den Landessportbund aufgenommen. Die Leichtathleten üben wieder und die neugegründete Handballmannschaft nimmt an der Verbandsrunde teil
1950 Der Spielmannszug beginnt mit seinen Übungsstunden. Die Geräteturner erringen wertvolle Siege bei Gerätemannschaftswettkämpfen und messen sich bis 1958 in Mannschaftswettkämpfen mit Vereinen aus der Umgebung.
1959 Die neu eingeführte Gymnastikstunde für Frauen erfreut sich sehr guten Zuspruchs.