Spielberichte E-Jugend 2.11 / 23.11 / 1.12.2019

2.November 2019

Am 02.11. spielte die männliche E-Jugend der HSG RüBauKö gegen die HSG Ried. Schnell stellte sich heraus, dass die HSG Ried für unsere Jungs zwei Nummern zu groß waren. Spielerisch und körperlich überlegen lag die Mannschaft aus Bürstadt zur Pause mit vier Toren vorne. Auch in der zweiten Halbzeit gab es für die Jungs aus Rüsselsheim nicht viel zu holen. Somit war es ein verdienter Sieg (15 : 29) für die HSG Ried. RüBauKö gab allerdings zu keiner Zeit des Spiels auf. Wenn man bedenkt, dass der Stamm der Mannschaft fast nur aus 2010er Jungs besteht, wird man mit Sicherheit noch viel Gutes von dieser Mannschaft und deren Moral hören.

23.November 2019

Am 23.11. spielten die Jungs der HSG RüBauKö in Rüsselsheim gegen den TV Lampertheim. Es war von Beginn an zu sehen, dass keine Mannschaft hier als Verlierer aus der Halle gehen wollte. Es entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel auf Augenhöhe. Zum Leid der HSG spielte Lampertheim sehr körperbetont und somit nicht regelkonform. Mit vielen zwar technisch sehr versierten, aber körperlich unterlegenen Spielern, konnte die HSG ihr Können deshalb nicht unter Beweis stellen und es ging mit einem knappen Rückstand in die Pause. Genauso hart agierte Lampertheim in der zweiten Halbzeit und so ging das Spiel unverdienter Weise 16 : 18 (4 : 7) verloren.

01.Dezember 2019

Am 01.12. spielte die männliche E-Jugend der HSG RüBauKö gegen die zweite Vertretung der TuS Griesheim. Zu Beginn taten sich die Jungs der Spielgemeinschaft recht schwer, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Nach etwa 8 Minuten Spielzeit war dann aber der Knoten geplatzt. Mit einem verdienten 9 : 4 ging es in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff drehte dann Felix von der HSG richtig auf und erzielte ein Tor nach dem anderen, sodass es am Ende 20:6 stand.  Im Tor brachte Elias den Gegner mit seinen Paraden zum Verzweifeln. Mit Tom und Djego konnten bei diesem Spiel auch zwei Neulinge Spielpraxis sammeln; sie machten ihre Sache richtig gut.

Es spielten Elias, Flo, Felix, Moritz, Mika, Karsten, Tom, Amesyas, Malte, Luca, Leo, Clemens und Djego

Stephan Hohnhäuser