Trainingswettkampf der Schüler am 2. Oktober

Leichtathletik ohne Wettkämpfe ist wie Suppe ohne Salz oder eine Auto ohne Räder – es fehlt einfach etwas Wesentliches.

Am Ende des Corona-Jahres 2020 wurde uns klar, dass die Meisten (besonders wegen Corona) noch keinen Wettkampf bestritten hatten. Das traf auch für unseren Neuen zu, die gerade erst in 2020 mit Leichtathletik angefangen hatten.

„Also lautete der Beschluss, dass man nen Wettkampf machen muss“.

In der kurzen Zeit von nur 1 ½ Wochen haben wir den Trainings-Wettkampf aus dem Boden gestampft.

Glücklicherweise haben alle mitgespielt: Die Trainer, die Jugendgruppe, die Eltern, die Oldies mal als Helfer bei den Wettkämpfen, als Riegenführer, als Zeitnehmer oder als Organisatoren und Urkundenschreiber. Sogar das Wetter hat mitgespielt.

Aber das wichtigste war: fast alle unsere Schüler-Athleten waren dabei: 28 Teilnehmer, alle von den Leichtathleten, so viele hatten wir noch nie.

Es war schön zusehen, wie speziell auch unsere „Neuen“ mitgemacht haben.

Für jeden Teilnehmer eine gab es eine Urkunde und auch ein Mehrkampf-Abzeichen, die beide erst  später mit den Weihnachts-Präsenten überreicht wurden.

Die einzelnen Leistungen der Teilnehmer sind als Tabelle beigefügt.

10 mal konnte das das Abzeichen in Bronze erreicht werden, 15 mal das Silberne und auch 3 mal das Goldene.

Besonders hervorzuheben sind die Gewinner des goldenen Mehrkampf-Abzeichens:

Leon Herzog M12 mit 977 Punkten guten 3,90m im Weitsprung und hervorragenden 40m im Ballwurf.

Lenja Eisenbraun W11 mit 920 Punkten und sehr guter Sprintzeit von 9,1 sec und beachtlichen 25m im Ballwurf.

Den Vogel hat mal wieder Lani Miegel abgeschossen mit der besten Sprintzeit (8,0 sec) und dem weitesten Weitsprung (4,0 m) von allen Teilnehmern !

Auch Njeri Muchuni konnte glänzen mit guter Punktzahl von 970 Punkten und hervorragenden 32m im Ballwurf, die größte Weite der Mädchen.

 

Die doppelte Bildseite gibt einige Eindrücke von dem kleinen Wettkampf wieder.

 

~Fritz